Mittwoch, 20. November 2013

Trend: Homies-T-Shirt




Für Trash und Bling-Bling hatte ich ja schon immer etwas übrig. Richtig kombiniert, können fette Goldketten und Ghetto-Ohrringe richtig toll aussehen und genau den richtig lässigen Street-Style Look ausmachen. Auch die derzeit überall sehr beliebten Homies-Shirts sorgten bei mir umgehend für Begeisterung. So habe ich mir kurzerhand eines angeschafft. Original gibt es die Stücke beim kalifornischen Designer Brian Lichtenberg, meine (etwas günstigere Variante) habe ich mir im Fashion-Store "Die Stiefväter" in Luzern ergattert.

Dass ich mit meiner Begeisterung für die Homies-Sweaters, Felline-T-Shirts oder Bucci-Mützen nicht alleine dastehe, zeigt Lichtenbergs Stammkundschaft. Dazu gehören Stars und Sternchen wie Cara Delevigne, Rihanna und Alicia Keys. Das offensichtliche Kopieren von hochkarätiger Designer-Mode scheint derzeit eine regelrechte Welle ausgelöst zu haben. Wie M.I.A. das mit ihrer neuen Kollektion für Versus Versace umsetzt, darüber hatte ich in diesem Post berichtet.

Die Teile lassen sich auf verschiedenste und kreative Arten kombinieren. Ob sportlich im coolen Hip-Hop Swag, oder chic mit Leggins und Bikerjacke darüber - dieses Fashion-Statement setzt Akzente. Mein Céline-Shirt, dass ich mir diesen Sommer in Bangkok ergattert habe, kombiniere ich z.B. gerne mit einem kurzen Lederrock, einem Bolero-Jäckchen und Statement-Necklace. Bringt die richtige Mischung.







 Wie gefallen euch die Sachen von Brian Lichtenberg?

Kommentare:

  1. für mich ein bisschen zu Homie ;) habe dich getagged, schau doch mal vorbei: janinkanin: best blog award

    glg Janine

    AntwortenLöschen